Ein geregelter Tagesablauf ist wichtig für Migräniker!

Ein geregelter Tagesablauf und Struktur ist besonders wichtig für jemanden, der unter Migränekopfschmerzen leidet.

Tagesablauf
©pixabay, Rawpixel

Warum ist ein geregelter Tagesablauf so wichtig  für Migräniker?

Meine Freundin hat selber schon oft festgestellt, dass ein unregelmäßiger Tagesablauf Migräneattacken auslösen oder zumindest verschlimmern kann. Zu wenig Schlaf, unterschiedliche Essenszeiten oder Zeitverschiebungen bei Reisen können Stress auslösen und die Entstehung einer Migräneattacke begünstigen.

Routine ist für Migränepatienten besonders wichtig!

Tagesablauf
©pixabay, obpia30

Worauf sollte man achten?

  • Feste Aufsteh- und Schlafenszeiten, auch am Wochenende.
  • Frühstück, Mittag- und Abendessen sollten möglichst zu festen Zeiten eingenommen werden.
  • Schichtarbeit gilt es zu vermeiden.
  • Genügend, feste Ruhezeiten einplanen.
  • Feste Zeiten für Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen mit einplanen.
  • Feste Zeiten für Ausdauersport mit einplanen.
  • Genügend Zeiten für Freizeitaktivitäten und Sachen, die einem Spaß machen mit einplanen.

Deshalb sollte ein Wochenplan mit klarem Ablauf erstellt werden. Dieser hilft einem dabei eine Struktur in seinen Tag zu bringen und sollte am besten gut sichtbar angebracht werden.

Um den Tages-/Wochenplan einfacher einhalten zu können, sollte man seine Familienmitglieder und Freunde davon in Kenntnis setzen und um Unterstützung und Verständnis bitten.

Tagesplan
©pixabay, Free-Photos

Wie schaut der Tagesablauf von meiner Freundin aus?

Meine Freundin Moni steht jeden Tag kurz nach sieben Uhr auf. Am Wochenende ebenso, wie unter der Woche. Dies hat sich auch positiv auf ihre Kopfschmerzen ausgewirkt.

Danach wird ca. eine gute halbe Stunde gefrühstückt und anschließend noch Yoga oder Ausdauersport gemacht. Um ca. 12:30 Uhr gibt es dann Mittagessen und anschließend arbeitet meine Freundin dreimal die Woche von 14:00-18:30 Uhr.

Da Moni leider etwas weiter zur Arbeit fahren muss, ist sie meistens erst um 19:30 Uhr zu Hause. Sollte man die Distanz zu ihrem Arbeitsort verkürzen können, wäre dies sicherlich noch hilfreich.

Anschließend gibt es dann das Abendessen und um 23:00 Uhr geht es wieder ins Bett zum Schlafen.

Ein geregelter Tagesablauf ist wichtig für Migräniker!
©pixabay, Pexels

Fazit

Der Tagesablauf schaut bei jedem wohl anders aus und sollte individuell angepasst sein. Mit der Zeit kann man auch noch kleine Änderungen vornehmen, wenn man merkt, dass diese bei einem eine Besserung bringen.

Ein strukturierter Alltag gehört  zu den wichtigsten vorbeugenden Maßnahmen gegen Migräne. Mit der richtigen Planung ist es möglich, seine Migränetage noch weiter zu verringern!

Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.